Moment!

Den Anfang macht ausgerechnet das Flaggschiff des deutschen Qualitätsjournalismus: ZEITonline (Sorry, Freunde, das müsst ihr wegstecken, schließlich habt ihr einen Ruf zu verlieren.)

Am unteren Ende der Startseite erscheint heute (18. August) als „Momentaufnahme“ ein Foto aus einer offenbar afrikanischen Stadt. Darauf sind mehrere Männer zu sehen, die sich vor einer Apotheke gegen einen grell pinkfarbenen Wasserstrahl stemmen oder vor ihm fliehen. Das farbige Wasser stammt aus einem (im Bild nicht sichtbaren) Wasserwerfer der Polizei und ruiniert insbesondere die Business-Anzüge der beiden Männer im Vordergrund, vermutlich für immer. Die Bildunterschrift des Fotos lautet: „Uganda: Die Polizei vertreibt Oppositionsgegner in der Nähe von Kampala mit Tränengas und farbigem Wasser.“

Die Polizei vertreibt OppositionsGEGNER? Also die Regierung bzw. ihre Anhänger? Mit Tränengas und farbigem Wasser? Na klar. So pflegt die Polizei in aller Welt traditionell mit Regierungen umzugehen. Die zwei Herren im Anzug untermauern natürlich die Behauptung, es handele sich um Gegner der Opposition, denn die Opposition selbst besteht ja regulär aus abgerissenen Straßenräubern. Gestatten: v.l.n.r: Regierungschef, Innenminister. Was treiben die sich auch vor irgendwelchen Apotheken rum! Das provoziert doch geradezu, dass die Polizei sie mit Pinkwasser und Gas fortjagt, schließlich riskieren sie ihren tadellosen Ruf als Mitglieder einer lupenrein demokratischen Regierung.

Wenn nur auch solcher Bockmist bei seinen Ausscheidern sichtbare und schwer entfernbare Spuren hinterließe, gerne in Pink …

Bis zum nächsten unschönen Anlass, Ihr M. Wäser

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s