Die Flucht des Clans

SpiegelOnline 30. 08. 11:

„Algerien gilt als einer der letzten Verbündeten des Gaddafi-Regimes. Das Land hat mehrere Verwandte des Diktators aufgenommen, darunter seine Frau und zwei Söhne. Die Rebellen sprechen von einem „Akt der Aggression“. Sie fürchten die Flucht des Clans in Drittland.“

Eine einfache Meldung, der Anfang einer Meldung, ohne besondere Merkmale, will man meinen. Doch lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf den letzten Satz: „… die Flucht des Clans in Drittland“, das klingt wie eine extrem gut verkäufliche Fantasyroman-Reihe, Teil vier oder fünf. Drittland, ein dunkles, gefahrvolles Reich zwischen dem lieblichen Auenland und dem grausamen, kalten Gotland? Vielleicht. Der ganze Satz aber, „Sie fürchten die Flucht des Clans in Drittland“ könnte eine Zeile aus dem Chor einer griechischen Tragödie sein. Der tragische Held steht nackt und blutend an den Ufern der Ägäis und kann sich eigentlich nur noch die Augen ausstechen, denn er hat es voll verkackt, hat das Schiff gegen die Felsen gerammt, bloß weil er am Ufer einen blonden Zopf zu sehen glaubte, jetzt sind alle seine Leute ertrunken, nur er hat überlebt. Er wird von den Furien der Reue gejagt, das Eiland ist von oben bis unten verflucht, und der Chor hämmert ihm immer und immer wieder ein: „Sie fürchten die Flucht des Clans in Drittland.“ Der Held hat keinen blassen Schimmer, wer „sie“ sind, wer dieser Clan ist, der flieht, aber das Eiland, dieses verfluchte, das muss Drittland sein! Sind wir Drittland? Das ist zu befürchten, wir sind hier immerhin in der griechischen Tragödie, und die handelt immer von uns, dem Publikum. Titelten nicht vor Kurzem erst die Boulevardblätter Berlins, „Der Klan in Deutschland!“? Gemeint war, ja, Tatsache, der Ku-Klux-Klan, belegt wurde die Meldung mit einem Foto versammelter deutscher Klanmitglieder, und das zweite Titelbild gleich daneben im Kiosk zeigte Berliner Erstklässler mit ihren Einschulungshütchen, die sahen genauso aus wie die mit den Klan-Kapuzen – der Klan also in Berliner Grundschulen?! Der Klan in Drittland! Wir sind Drittland! Wir sind es! Der Chor hebt wieder an: chorisch-rhythmisch, wie ein Vorschlaghammer auf unseren Hinterkopf (Unterstrich steht für Leerschlag im Metrum):

Sie FÜRCHten die FLUCHT _ des CLANS _ in DRITTland!  

Und sie wiederholen diese grausame Zeile, dreimal, viermal. Immer ist es wie ein Stehenbleiben am Ende, aber nein, es gibt kein Atemholen, nach einem Leerschlag musst du schon weiter, vorangetrieben von dem Chor der Furien, die F-Alliteration zischt dir wie Leuchtspurmunition um die Ohren:

Sie FÜRCHten die FLUCHT _ des CLANS _ in DRITTland!

Sie FÜRCHten die FLUCHT _ des CLANS _ in DRITTland!

Sie FÜRCHten die FLUCHT _ des CLANS _ in DRITTland!

Sie FÜRCHten die FLUCHT _ des CLANS _ in DRITTland!

Auftakt, Daktylus, Daktylus, Daktylus … und am Ende, am Höhepunkt des Crescendo dieser Zeile ein Trochäus, ein Trochäus wie ein Busunfall, ein Schlachtruf grausamer Horden: DRITT-LAND! hervorgestoßen aus unzähligen, fleischigen Kehlen. Ein Trochäus, der fast schon keiner mehr ist, denn nicht nur die erste, sondern beide Silben donnern dir in den Schädelknochen wie Axthiebe, begleitet vom Stampfen der bluttriefenden Speere auf den Boden, den die mächtigen Stiefel Abertausender Grundschüler unter dem Befehl des Ku-Klux-Klan umgepflügt haben: DRITT-LAND! Ein wahrhaft teuflisches Metrum, ohne gleichmäßigen, durchgehenden Schlag, kein Halt bietender, vier-, oder sechshebiger Jambus, nein, in diesem Metrum kannst du keine Ruhe finden, er ist wie ein gejagtes Stolpern, ein Taumeln durch den dunklen Wald, du hörst geradezu die Verfolger durch den Wald stampfen, im Zentrum der Zeile ein sarkastischer Walzer, an dessen Ende der Gejagte hinausstürzt aus dem Gehölz, nur um dem Verderben Auge in Auge gegenüberzustehen: DRITT-LAND!

Was soviel heißt wie: DU BIST AM ARSCH! Denn dieser gottverdammte Clan flieht hier in Drittland, und diesen Clan fürchten sie! Aus und vorbei! Du kannst einpacken. Und du hast keine Ahnung warum und wer zu Hölle dieser Clan ist! Das ist griechische Tragödie!

Moment – griechische Tragödie? Vielleicht ist das ein Wink? Du bist pleite, so was von pleite, dass Deine Urururururenkel noch dafür ihre Altersversorgung werden verpfänden müssen? Flieht der Clan deshalb? Ist der Ku-Klux-Klan abgebrannt, so wie seine Kreuze? Die Gläubiger sind hinter ihm her, in Drittland, aber hier in Drittland ist es nicht sicher! Nicht einmal in der Grundschule, kapierst du das denn nicht? Hier sind überall mordende Orks mit Schulranzen unterwegs!

Wie auch immer man das interpretiert: kein Ausweg in Sicht. Ein wahrhaftiger, die blanke Existenz erschütternder Albtraum, den SpiegelOnline hier in eine einzige Zeile gegossen hat. Das ist wahre, große, die Zeiten überdauernde Dichtkunst! Deshalb zum Abschluss noch ein letztes Mal die magische Zeile, der Chor beugt sich über den Leichnam des Helden, der sich aus Verzweiflung mit letzter Kraft ein Nachrichtenmagazin in die Brust gestoßen hat, und skandiert in den fallenden Vorhang hinein:

Sie FÜRCHten die FLUCHT _ des CLANS _ in DRITTland!

Blackout. Ergriffene Stille. Das Saallicht ist noch nicht an, da tost schon der Applaus. Bravo! Bravo! Bravo!

Bis zum nächsten unschönen Anlass, Ihr M. Wäser

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Flucht des Clans

  1. Michael Wäser 25. September 2011 / 20:08

    Update 25. September 2011:
    Drittland existiert! Ein an einen Beweis grenzender Hinweis fiel mir heute durch einen glücklichen Zufall in die Hände. Auf http://www.gutefrage.net/frage/freiberufler-rechnung-in-drittland-mehrwertsteuer-ja-oder-nein wird die Frage aufgeworfen: „Freiberufler, Rechnung in Drittland, Mehrwertsteuer ja oder nein?“
    Drittland erhebt Steuern? Das KANN ja nur bedeuten, dass dieses sagenhafte Reich tatsächlich existiert! Ich fordere eine internationale Forschungs-Expedition!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s