Für_Wort: Neuer See im Naumann Drei

Das Trio Susanne Riedel, Matthias Rische und Michael Messer lädt einmal im Monat ins Schöneberger Café Naumann Drei zum literarisch-musikalischen Programm Für_Wort. Im November gehörten Inka Bach und ich mit Auszügen aus unserem Projekt zum Neuen See im Berliner Tiergarten zu den lesenden Gästen. Ebenso lasen die Lyrikerin Maria Marggraf und natürlich die drei Gastgeber. Der norwegische Singer-Songwriter Johannes Broch-Due gab einige seiner englischsprachigen Songs zum Besten – und zum Schluss auch einen in norwegischer Sprache.

Unser (so gut wie) abgeschlossenes Projekt verlangt unvorbereiteten Zuhörern, Ersthörern und  Zufallsneugierigen mitunter etwas ab, was man vielleicht die „Bereitschaft zum Aufgreifen und Weiterdenken“ nennen könnte und über die reine Lesung hinaus weist. Deshalb ist jedes öffentliche Vorstellen dieses literarisch-dialogischen Jahrszyklus‘ ein wenig experimentell – auch in der Auswahl unserer Texte und der Art des Vortrags.

Einen Einblick in den Abend, die angenehme Atmosphäre im Naumann Drei und das interessierte Publikum geben auch die Fotos von Susanne Riedel (die es daher selbst leider nicht auf ein Foto schaffte). Danke, liebes Für_Wort-Team, für die Einladung und den anregenden literarischen Abend, und ans Naumann Drei für die Gastfreundschaft.

Advertisements

3 Gedanken zu “Für_Wort: Neuer See im Naumann Drei

  1. andreamaluga 28. November 2016 / 20:28

    sehr schön! gern wäre ich dabei gewesen, aber ich habe einen schreibworkshop in münchen geschenkt bekommen und war schon längst zu dieser zeit unterwegs. lest ihr im zimmer 16 noch einmal darüber?
    herzliche grüße, a

    • Michael Wäser 29. November 2016 / 16:14

      Ein Schreibworkshop, was für ein schönes Geschenk! Im Zimmer 16 sind für den Text zum Neuen See erstmal keine neuen Lesungen geplant, aber man soll nie nie sagen … Wir sind dabei, den Text erst einmal zu vollenden und wenn es dazu Neues gibt, werde ich es hier sofort mitteilen. Viele Grüße! Michael

      • andreamaluga 29. November 2016 / 17:54

        Dann harre ich sehr gern der Dinge 🙂
        Der Schreibworkshop war großartig, sowohl Anfänger als auch alte Hasen werden inspiriert. Hast Du auch mal einen Schreibworkshop besucht?
        Viele Nachbarschaftsgrüße, a

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s