Michael Wäser

Michael Wäser kam 1964 in Saarlouis zur Welt und lebte bis zum Studium im Saarland. Nach Ausbildung an der Essener Folkwangschule war er über zehn Jahre Schauspieler an verschiedenen deutschen Staatstheatern. Ab 1999 widmete sich der Entwicklung und Ausarbeitung von eigenen Drehbüchern, zog von Karlsruhe nach Berlin. Bei der Script-Development-Firma cyclops‘ eye entwickelte er zusammen mit wechselnden Teams und PartnerInnen zahlreiche Ideen und Scripts für Kino-, TV-Film- und Serienprojekte im Auftrag von Produktionsfirmen in ganz Deutschland. Es folgten Scripts für Animationsprojekte, Ghostwriter-/Koautortätigkeiten für Autobiografien (Willi Berger, Francis Béboux) und Biografien (Paula Roth). Für Alice Miller erstellte er Texte und Übersetzungen für ihre Website. 2007 Gründung des „Geschichtenladen“ am Berliner Kollwitzplatz, der bis Ende 2009 bestand, wo Michael Wäser zusammen mit etwa dreißig AutorInnen und IllustratorInnen knapp zweihundert Geschichten und kurze Erzählungen unterschiedlichster Genres schrieb oder lektorierte, daraus Bücher machte und sie als Unikate verkaufte. Anfang 2009 kam das Angebot des Buchbäcker-Verlages, Wäsers Drehbuch „Familie Fisch macht Urlaub“ als Roman zu adaptieren. Sein Debütroman über die Flucht einer Großfamilie aus der DDR in den Westen in der Zeit des Mauerbaus erschien im Januar 2011.
Für das online-Lernspiel „multiverso„, das 2012 für den GrimmeOnline-Preis nominiert wurde und weitere Auszeichnungen erhielt, schrieb er einige Szenen.
Die orientalische Erzählung „Thuuban Die gelbe Schlange“ folgte im Juli 2011. Im Mai 2012 erschienen zwei seiner Kurzgeschichten in der Lesebühnen-Anthologie „Schreib um dein Leben!“ (epubli). Für sein zweites Romanprojekt „Warum der stille Salvatore eine Rede hielt“ erhielt er ein Stipendium des Deutschen Literaturfonds. Die Kriegsgroteske erschien im September 2015. Im Januar 2017 erschien sein satirisches Versepos „Die Schlacht am Prenzlauer Berg“ in der Anthologie des ersten Preises für komische Lyrik, Wachtberger Kugel. Im Spätsommer 2017 erscheint der Lyrikzyklus um den Neuen See im Berliner Tiergarten, den er zusammen mit Inka Bach schrieb, in der Zeitschrift SCHRiTTE. Sein dritter Roman wird im Frühjahr 2018 im dielmann Verlag erscheinen.

Advertisements